Fromtipstotoes – Beautyblog

Dienstag

26

Mai 2015

2

COMMENTS

„Grüne“ Nägel mit Bio-Lack von Kure Bazaar

Posted in Nails, Review

Kure Bazaar - Kale_2

Bereits vor einigen Monaten war ich an ein Bloggerevent in der Schminkbar in Zürich eingeladen. Grund des Anlasses? Kure Bazaar, die vegane Nagellacklinie aus Paris, welche ihr bestimmt schon auf anderen Blogs oder Magazinen gesichtet habt, gibt’s neu auch in der Schweiz! Die hübschen Bio-Lacke werden nun nämlich in den Schminkbar-Filialen in Zürich und Winterthur benutzt und können natürlich auch gleich vor Ort gekauft werden. Wem der Weg dorthin zu weit oder umständlich sein sollte, kann Kure Bazaar auch gleich im neuen Schweizer Online-Shop (versandkostenfrei ab 64 Franken, ansonsten 5 Franken Versandpauschale) bestellen.

Ich habe nebst mattem Unterlack & glänzendem Überlack auch gleich noch eine hübsche Farbe zum Testen erhalten und diese Kombi genau so letztens auf meinen Nägeln getragen. Was die Lacke so drauf haben bzw. ob diese 4-Free Bio-Lacke überhaupt was taugen, möchte ich euch heute verraten.

Kure Bazaar - Kale

Zuerst pinselte ich eine Schicht des matten Unterlacks „Clean/Mate“ auf. Das Pinselchen war sehr schmal und leider auch etwas verfranst. Da es sich hierbei jedoch nur um einen auf den Nägeln kaum sichtbaren Grundlack handelt, war der Auftrag deswegen nicht sonderlich beeinträchtet. Der Lack trocknet in wenigen Sekunden an und hinterlässt ein mattes Finish; bereits nach kurzer Zeit konnte ich mit dem Auftrag des Farblackes fortfahren.

Der dunkelgrüne Lack mit dem Namen „Kale“ hatte zu meiner Erleichterung ein ganz anderes Pinselchen: genug breit, um mit drei Pinselstrichen den Nagel komplett angemalt zu haben, und auch keinerlei abstehende Härchen. Phu! Der Auftrag war dementsprechend einfach bzw. normal, nach einer Schicht war die Farbe eigentlich auch schon komplett deckend. Um die Form zu perfektionieren habe ich jedoch trotzdem ein zweites Mal darübergepinselt.

Zum Schluss eine dünne Schicht „Dry Finish“ Topcoat um die Haltbarkeit zu verlängern und der Farbe ein noch glänzenderes Finish zu verpassen. Auch hier war der Pinsel einwandfrei und der Auftrag einfach. Speziell zu erwähnen: obwohl ich die grüne Farbe nicht allzu lang trocknen liess, blieb überhaupt keine Färbung auf dem Überlack-Pinsel hängen. Ein Problem, dass ich nämlich bei meinem geliebten „Good-to-go“-Überlack von Essie schon öfters beobachtet habe.

Kure Bazaar - Kale_3

Und die Haltbarkeit? Nun ja, Freitag habe ich die Farbe aufgetragen, am Sonntagabend splitterte die Farbe an den Nagelecken schon etwas ab, so dass ich den Lack bereits am Montag entfernte. Zu schnell, muss ich gestehen. Doch da ich am Samstagmorgen einige undankbare, handwerkliche Arbeiten mit meinen Händen ausführte, könnte es auch daran gelegen haben. Jedenfalls möchte ich die Haltbarkeit von Kure Bazaar noch nicht verschreien und werde den Lack bestimmt noch mal unter etwas einfacheren Bedingungen testen. Falls sich hierzu andere Erfahrungen ergeben, werde ich das natürlich in diesem Beitrag ergänzen.

Kure Bazaar - Kale_6

Kure Bazaar - Kale_4

Kure Bazaar - Kale_5

 

Kennt ihr Kure Bazaar? Und habt ihr vielleicht auch schon mal einen Lack der Marke getestet? Wie steht ihr generell zu solchen Biolacken, ist euch diese ganze 3-Free/4-Free Sache wichtig oder macht ihr euch darüber kaum Gedanken?

Transparenz Button_PR Sample

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please proove that you're not a robot. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Facebook Icon Instagram Icon Twitter Icon Bloglovin Icon Google+ Icon RSS Icon