Fromtipstotoes – Beautyblog

Lips Archive

Montag

21

Januar 2013

8

COMMENTS

The top 3 of Beauty 2012!

Written by , Posted in Eyes, Favoriten, Hair, Lips, Nails

IMG_0151

Hallo Schönheiten

Favoriten-Posts gibt’s hier auf meinem Blog selten bis gar nie. Warum? Ganz einfach: es wär’ langweilig. Bei anderen lese ich solche Auflistungen immer wieder gern, bei mir würdet ihr wohl über Monate hinweg dasselbe oder zumindest ähnliches sehen. Ich bleibe vielen Favoriten ewig treu und gebe höchstens neugekauften Produkten die Chance, zu diesen Lieblingen hochzusteigen. Und dies monatlich oder gar wöchentlich zu dokumentieren wär nicht spannend.

Zum Jahresanfang (jaja ich weiss, ihr nennt das bestimmt schon seit Tagen nicht mehr so und seid mit den Gedanken schon fast bei Ostern…) wollte ich euch jedoch meine gesammelten Beauty-Favoriten vom Jahr 2012 zeigen. Ich habe mich dabei in jeder Kategorie auf 3 Produkte beschränkt, da ich sonst wohl noch bis Mitte Jahr Zeit bräuchte, alles zu fotografieren. Ausserdem handelt es sich nicht unbedingt um Dinge, die ich im letzten Jahr gekauft, sondern besonders oft oder gern benutzt habe und die ich nicht mehr missen möchte.

Nagellacke

Nagellack

Dieses Jahr habe ich nagellacktechnisch vor allem auf blau gemacht. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie schwierig es war, unter all meinen Lacken 3 Favoriten herauszusuchen…

1. Orly – Lunar Eclipse

Als Effektlack über einer schwarzer Base ein unbeschreiblich schöner Blauton mit violett-schwarzem Schimmer.

2. OPI – Swimsuit Nailed it

Der allerschönste blaue Lack auf Erden, von dem ich hier immer und immer wieder rede. Obwohl der Lack teil der Miss Universe Collection im Jahre 2011 war, könnt ihr ihn noch immer online bestellen.

3. Kiko – 338, Light Lavander

Ein ganz tolles, lilastichiges Hellblau mit Creme-Finish. Meiner Meinung nach der schönste Lack im Kiko-Sortiment.

Dekorative Kosmetik

Dekorative Kosmetik

Diese Kategorie hätte ich wohl ewig aufsplitten können in “Top 3 Blushes”, “Top 3 Lidschatten”, “Top 3 Foundation” und so weiter und so fort. Aber das hätte den Post gesprengt und ich möchte mich hier ja auf’s Wesentliche konzentrieren ;-)

1. Shue Uemura – Lash Curler

Vor einigen Wochen nach ewiger Auflistung auf meinen Wunschlisten endlich online bestellt. Und ich finde, diese Wimpernzange ist den Hype (und das Geld…) wert. Meine herkömmlichen Varianten möchte ich schon gar nicht mehr benutzen.

2. Urban Decay – Naked Palette

DIE hochgelobteste Palette überhaupt, die sicherlich auf jedem zweiten Blog vertreten ist. Obwohl ich die Naked-Palette erst bestellt habe, als sie bei anderen schon längst Schnee von gestern war, bin auch ich ihr restlos verfallen. Ich wage zu behaupten, dass ich diese Lidschatten im Jahr 2012 am meisten benutzt habe.

3. Benefit – Powda WOWza

Schon lange wollte ich mir den Bronzer “Hoola” und den Blush “Bella Bamba” von Benefit zulegen und als es diese beiden Töne inklusive dem Blush “Coralista” in einem Set zu kaufen gab, habe ich natürlich zugegriffen. Hoola wird beinahe täglich zum konturieren verwendet und ist dafür meiner Meinung nach das beste Produkt, welches ich je ausprobiert habe. Und auch die beiden Blushes sind in Dauerbenutzung und lassen mich nie im Stich, wenn ich mir mit wenig Aufwand Frische ins Gesicht zaubern möchte.

Haarprodukte

Haare

Vergangenes Jahr habe ich durch meine Coiffeuse die Marke Kerastase besser kennen und lieben gelernt. Zwei Produkte davon befinden sich auch in meinen Top-3.

1. Kerastase – Ciment Thermique

Diese Haarmilch habe ich mir zu einem Monsterpreis (online hätte ich das Ding zu einem Drittel davon kriegen können) im Coiffeursalon gekauft. Es handelt sich dabei um eine Thermopflege, sprich sie schützt das Haar vor Schädigung durch Hitzestyling. Ich merke sofort einen Unterschied, wenn ich meine Haare mit dieser Milch trocken föhne.

2. Tony & Guy – Dry Shampoo

Da ich meine Haare nicht tagtäglich waschen (und föhnen) möchte, trage ich am 2 und eventuell auch am 3. Tag ein Trockenshampoo auf. Mit diesem hier habe ich die besten Erfahrungen gemacht, meine Haare haben deutlich mehr Struktur und riechen dazu noch unglaublich frisch und lecker.

3. Kerastase – Elixier Ultime

Dieses Jahr bin ich den Haarölen verfallen. Mein absoluter Liebling: das Kerastase Elixier Ultime. Nicht gerade günstig dafür aber extrem ergiebig, wirksam und göttlich duftend!

Parfum

Parfum

Nebst dem besten Vanilleparfum auf Erden, welches ich seit sicher 3 Jahren täglich benutze, habe ich im Jahr 2 weitere Duftschätze für mich finden können.

1. Lancome – La vie est belle Ich liebe diesen Duft! Dieses Parfum riecht warm, pudrig, mit einem Schuss Vanille. Einfach perfekt. Sobald ich dieses Parfum trage, werde ich dauernd darauf angesprochen.

2. Prada – Candy

Ein ziemlich schweres und dennoch recht natürlich wirkendes Parfum mit einer süssen Duftnote. Mehr kann man dazu nicht sagen ;-) Wer süsse Düfte und Vanille mag, sollte unbedingt mal probeschnuppern.

3. Il Profumo – Vanille Bourbon

Mein Dauerbrenner! Ich war jahrelang auf der Suche nach dem perfekten Vanilleparfum. Dieses hier habe ich vor drei Jahren entdeckt und trage es seitdem täglich. Es riecht so natürlich nach echter Bourbon-Vanille und trägt dabei gar nicht dick auf.

Pflegende Kosmetik

Pflegende Kosmetik

Lippenprodukte dominieren diese Kategorie, denn ich habe 2 Produkte gefunden, die meinen “Immer-spröden-Lippen” tatsächlich Abhilfe schaffen.

1. B. Sand – The Peeling

Das beste Gesichtspeeling, das ich je hatte. Es riecht toll, hat eine angenehme Konsistenz und macht die Haut so weich wie nie zuvor. Durch die Fruchtsäure soll das Peeling auch gegen feine Narben wirken – ich glaube dies bestätigen zu können, will dies aber noch genauer beobachten.

2. Lush – Lip Scrub Popcorn

Erst kürzlich habe ich euch von meiner Begeisterung für dieses Lip Scrub berichtet. Leider ist die Popcorn-Sorte nicht mehr erhältlich, andere Geschmackssorten findet ihr im Standardsortiment.

3. Jack Black – Lip Balm

Diese Lippenpflege hat mir ein Arbeitskollege aus dem Amerika-Urlaub mitgebracht und damit kriege ich meine Lippen endlich auch im Winter zart.

 

Was sagt ihr zu meinen Lieblings-Produkten vom vergangenen Jahr? Und welche Produkte zählen zu euren Favoriten? Wechseln diese ständig oder habt ihr auch so was wie “All-Time-Favorites”?

 

Sonntag

13

Januar 2013

8

COMMENTS

Review – Lush, Popcorn Lip Scrub

Written by , Posted in Lips, Review

IMG_9923

Hallo ihr Lieben,

ich bin mit dieser Review zu spät dran und ich könnt mich dafür selbst schlagen! Das Produkt war Teil der Lush Winter-Kollektion 2012 und ist bereits jetzt nicht mehr im Onlineshop (Schweiz und Deutschland) gelistet :-( Leider kam ich aufgrund Zeitmangel (sowohl für den Post wie auch fürs Testen) nicht früher dazu, euch davon zu erzählen. Ich möchte euch dennoch darüber berichten, da bei Lush andere Geschmacksrichtungen desselben Produkts im Standartsortiment erhältlich sind und das hier vorgestellte Peeling vielleicht sogar noch im Sale zu kaufen ist.

Popcorn Lip Scrub von Lush

„Du wirst nicht widerstehen können, dieses süß-salzige Popcorn-Lippenpeeling abzulecken. Deine Lippen sind so zart und sensibel und dabei doch stets den Elementen ausgesetzt, gerade jetzt im Winter. Nimm eine kleine Menge dieses Lippenpeelings, trage sie in kreisenden Bewegungen auf und sieh zu, wie der Zucker trockene Hautschüppchen vorsichtig entfernt, während Bio-Jojobaöl die Lippen pflegt. Trag anschließend deinen Lieblings-LUSH-Lippenbalsam auf und du bist für jede Mistelzweigattacke bestens gerüstet. Das Popcorn Lip Scrub eignet sich außerdem als tolles Wichtelgeschenk oder kleines Mitbringsel.“

Das Lippenpeeling von Lush kommt in einem kleinen Glastiegel mit Schraubverschluss daher. Am Tiegel selbst klebt sowohl die Beschreibung wie auch die Anwendung des Produkts.

Texturmässig ist das Peeling in der Verpackung relativ fest und eingetrocknet. Am Besten man befeuchtet vor der Entnahme seinen Finger etwas mit Wasser, nur so bleiben auch die Peelingkörner daran haften. In Verbindung mit Wasser fühlt sich das Peeling eher grobkörnig und sogar etwas ölig an.

Die Körner haben für mich genau die richtige Peelingkonsistenz. Meiner Meinung nach dürfen diese nämlich gerne etwas auf der Haut “kratzen” und sich spüren lassen. Mit feineren Peelings kam ich bisher einfach nie zum selben samtigen Hautergebnis; ausserdem ist meine Haut diesbezüglich auch relativ abgehärtet und nach der Anwendung nur minim gerötet.

Die Anwendung ist simpel: eine Erbsengrosse Menge an Peeling wie oben beschrieben mit dem Finger aufnehmen und mit kleinen, kreisenden Bewegungen in die Lippen einmassieren. Danach das Peeling entweder abwaschen oder, mein kleines Highlight, ablecken. Anfangs brauchte es etwas Überwindung, da ich damit ja nicht nur das Peeling sondern auch meine abgestorbenen Hautschüppchen “aufesse”. Da ich aber sowieso gerne meine Lippen abknabbere, habe ich mich dennoch getraut. Und ich muss sagen: ich liebe es! Das Peeling schmeckt nach gesalzenem Caramel-Popcorn und ist meiner Meinung nach einfach göttlich. Lush hat momentan übrigens 3 Lip-Scrub-Sorten im Sortiment: Bubblegum, Mint Lips und Sweet Lips (Schokolade & Vanille).

Nach der Anwendung dieses Lip Scrups fühlen sich die Lippen tatsächlich weicher, gepflegt und auch etwas praller an. Ich benutze es gerne morgens, denn der Lippenstift gleitet danach ganz toll über die Lippen und sieht fabelhaft aus. Was die Hautschüppchen betrifft muss ich sagen, dass ich teilweise doch noch mit den Fingern nachhelfen und die überschüssige Haut damit abreiben muss. Dies funktioniert aber nach dem Peeling ganz einfach und man verletzt die Lippen nicht mit dem sonst bei mir üblichem “abreissen” der Haut.

 

Preis und Kaufort: nicht mehr erhältlich, ursprünglich aber CHF 14.50 und EUR 9.95, die anderen Lipscrubs (Bubblegum, Mint Lips und Sweet Lips) gibts für CHF 12.50 (bei www.lush-shop.ch) oder EUR 8.95 (bei www.lush-shop.de)

Inhalt: 25g

Haltbarkeit: 1 Jahr und 2 Monate

IMG_9920IMG_9923IMG_9925

Einzelwertung:

Ergebnis / Effekt 9.0 / 10
Auftrag 9.0 / 10
Textur 7.0 / 10
Verpackung 9.0 / 10
Bezugsmöglichkeiten 8.0 / 10
Preis/-Leistung 7.5 / 10
Hautgefühl 9.5 / 10

Kaufempfehlung? Ja

Fazit: Ich mag das Peeling sehr und benutze es fast schon täglich nach meiner Gesichtsreinigung morgens. Mir gefällt das gepflegte Lippengefühl direkt nach der Anwendung, das kleine aber feine “Geschmackserlebnis” und meine spürbar weicheren Lippen. Meiner Meinung nach dürfte das Peeling etwas pastöser sein, damit die Entnahme besser gelingt. Ich denke, der Preis ist für einige unter euch sicherlich nicht gerechtfertigt. Auch ich musste erst mal leer schlucken, als ich diesen gesehen habe, aber kann nun mit gutem Gewissen sagen: es lohnt sich, das Peeling ist einerseits sehr ergiebig und andererseits nicht mit den Alternativen (Zahnbürste oder Abreiben) zu vergleichen. Ein selbstgemachtes Lippenpeeling könnte diesem hier allenfalls Konkurrenz bieten – ich bin dafür aber zu faul und denke mir auch, dass man für die gebrauchten Zutaten (z.B. Jojobaöl) nicht gerade wenig Geld liegen lassen muss. Ich werde mir jedenfalls bei meinem nächsten Lush-Besuch die Sorte Bubblegum zulegen, die nach dem Zuckerwatte-Duft des Duschgels “Snow Fairy” riechen soll…Jummy!

 

Diese/s Produkt/e wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Lest dazu hier meine Handhabung.

Donnerstag

22

November 2012

7

COMMENTS

Review – Clinique Chubby Stick “Chunky Cherry”

Written by , Posted in Lips, Review, Swatch

IMG_8794
Hallo Schönheiten

Ihr kennt sie bestimmt schon alle – und trotzdem möchte auch ich meinen Senf dazu geben. Mein Freund würde jetzt sagen: du willst immer und überall das letzte Wort haben. Das letzte wird’s hier aber wohl nicht sein, denn die Dinger sind noch immer in aller Munde. Und zwar rede ich vom:

Clinique Chubby Stick

in “Chunky Cherry”

Verleiht den Lippen natürliche, sanfte Farbe und pflegt sie gleichzeitig intensiv wie ein Lippenbalsam! Pflegt spröde Lippen geschmeidig und mindert feine Linien. Spendet extra-viel Feuchtigkeit dank einem Mix aus gesunden Inhaltsstoffen: enthält Mango & Shea Butter, Avocado & Jojoba-Öl. Langhaftende Formel. Textur klebt nicht. Praktisch in der Stiftform für überall und unterwegs, ohne anzuspitzen. Jetzt in 16 fruchtigen Farben.

Der Chubby Stick schaut auf den ersten Blick aus wie ein etwas zu dick geratener Farbstift. Die Farbe auf der Aussenseite des Stifts entspricht der Lippenstiftfarbe selbst. Nachspitzen muss man den Stick nicht – man dreht lediglich etwas am unteren (silbernen) Teil des Stiftes und erhält so vorne ein längeres Stück Farbe. Dieses kann man im Nachhinein übrigens auch wieder zurückdrehen (sehr wichtig, beim Clinique Intense Kajal kann man dies beispielsweise nicht und ich werde noch ganz verrückt deswegen).

Im deutschen Clinique Online-Shop sind mittlerweile schon 16 verschiedene Farben des Chubby Sticks erhältlich. “Chunky Cherry” würde ich wohl als leicht pinkstichiges Tomatenrot beschreiben, welches nicht vollständig deckend, sondern wie alle Chubbies eher tönend ist und ein leicht glänzendes Finish hinterlässt. Ich habe schon viele positive Meinungen zu dieser Farbe gehört, mir steht diese meiner Meinung nach aber eher nicht (und ich kann euch nicht mal sagen, warum).

Das Tragegefühl der Sticks ist sehr angenehm. Er fühlt sich an wie ein leichter Lippenbalsam und pflegt die Lippen spürbar. Meine Winter-Lippenpflege kann der Chubby Stick zwar nicht ganz ersetzen, trotzdem bin ich von der Pflegewirkung überzeugt und habe nur wenige Lippenprodukte, die hier diesbezüglich mithalten können.

Die Haltbarkeit ist meiner Meinung nach nicht besonders. Aber was anderes kann man von einem getönten Lippenpflegestift, wie ich die Chubbies frecherweise nenne, auch nicht erwarten. Das erneute Auftragen der Farbe kann dadurch jedoch auch unterwegs problemlos vollbracht werden.

Preis und Kaufort: CHF 27.90 (EUR 19.95) z.B. bei Douglas

Inhalt: 3g

IMG_8793

IMG_8787

IMG_8790

IMG_8802

IMG_8813

Einzelwertung:

Ergebnis / Effekt 9.0 / 10
Auftrag 9.5 / 10
Textur 9.5 / 10
Verpackung 9.0 / 10
Bezugsmöglichkeiten 8.5 / 10
Preis/-Leistung 9.0 / 10
Haltbarkeit 6.5 / 10
Hautgefühl 9.0 / 10

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Obwohl ich teilweise ganz gern gegen den Strom schwimme, bin leider auch ich den Chubby Sticks verfallen.  Der Preis mag auf den ersten Blick hoch erscheinen – vorallem wenn man bedenkt, dass es sich dabei nur um eine Art Lippenpflege handelt. Meiner Meinung nach überzeugt aber die pflegende Wirkung sowie die riesige Farbauswahl, bei der für jeden was dabei sein sollte. Ausserdem hält so ein Stick sehr lange hin. Also abgesehen von der hier gezeigten Farbe (nix für mich, meine Favoriten: Curvy Candy & Super Strawberry) und der geringen Haltbarkeit, bei welcher ich jedoch gerne ein Auge zudrücke, bin ich vom Produkt begeistert.

 

Montag

12

November 2012

10

COMMENTS

Review – Dr. Hauschka, Slow Mood LE

Written by , Posted in Eyes, Face, Lips, Review, Swatch

IMG_8854[10]

Huhu ihr Lieben

Erstmal lieben, lieben Dank für die vielen Kommentare zu meinem letzten Post bezüglich dem neuen Header. Ich hätte nicht erwartet, dass ich von euch soviel Feedback erhalte und hab mich riesig darüber gefreut – DANKE <3 Heute hab ich mal wieder eine kleine Review für euch. Und zwar geht es um eine limitierte Kollektion von Dr. Hauschka, die

Slow Mood LE

Schön, wenn Menschen Gelassenheit ausstrahlen können. Man sieht ihnen sofort an, dass sie so leicht nichts aus der Ruhe bringen kann und, die Dinge im Leben gut überlegt angehen. Die neuen Farben der Slow Mood Kollektion von Dr.Hauschka greifen diese gelassene Stimmung auf und verleihen Ihrem Gesicht eine natürlich schöne und entspannte Ausstrahlung. Ob als dezentes Tages-Make-up oder als ausdrucksstarker Abend-Look. – Dr. Hauschka

Die Produkte sind bereits seit August erhältlich, ich kam aber leider nicht früher dazu, diese zu testen. Momentan habe ich viele Produkte zuhause liegen (selbst gekaufte und gesponserte) die nur darauf warten, endlich fotografiert zu werden. Erst danach getrau ich mich erst, die Sachen zu benutzen und zu “verunreinigen” ;-). Aber ich hab mir fest vorgenommen, hier etwas fleissiger zu werden.

Jedenfalls dachte ich mir, euch die Produkte dieser LE nicht einzeln vorzustellen, sondern eine Art Sammelpost zu erstellen. So hat man meiner Meinung nach eine bessere Übersicht. Was meint ihr? Natürlich fallen die einzelnen Bewertungen somit nicht ganz so detailliert aus, wie ihr es sonst gewohnt seid. Aber solange alle wichtigen Eigenschaften aufgelistet sind, sollte dies eigentlich nicht negativ auffallen. Und falls ihr noch etwas mehr wissen müsst, könnt ihr mich ja jederzeit fragen :-)

Die Kollektion besteht aus 2 Lidschatten-Duos, 2 Kajals, 2 Lippenstiften und einem Illuminating Puder und ist in Warenhäusern, Apotheken, Drogerien, Reformhäusern und bei den Dr.Hauschka Naturkosmetikerinnen erhältlich.

IMG_8816

 

Eyeshadow Duos

IMG_8820

IMG_8852 Eyeshadow Duo (je CHF 34.-)

Die Ausstrahlung der Augen ganz lässig betonen mit den neuen Farben pale caramel, cedar dawn, soft cinnamon und deep bronze. Seidig glänzend, besonders pflegend und vor allem: immer schön souverän.

Die Farben: v.l.n.r. Caramelbraun mit Schimmer dunkleres Kaffeebraun (matt), nudes Beige mit Schimmer, dunkleres Grünbraun mit feinem Schimmer
Die Farbabgabe: sehr dezent, man kann jedoch gut schichten um kräftigere Farben zu erhalten
Der Auftrag: seidig und problemlos, keine Krümel
Die Haltbarkeit: auf meiner UD-Base haben sie einen Tag lang gehalten und sind gegen Abend lediglich etwas verblasst.

Kajal Eyeliner

IMG_8823

IMG_8842 Kajal Eyeliner (je CHF 22.-)

Betont gelassen auf die Dinge schauen. Ob mit einem dezenten Look am Tag oder einem intensiven Ausdruck am Abend – die Kajal Eyeliner mit Auszügen pflegender Heilpflanzen können beides, im Grünton eucalyptus dew und im Braunton mellow sienna.

Die Farben: v.l.n.r. Olivgrün mit feinem goldbraunem Schimmer, mittleres Kaffebraun mit Schimmer – die Kajals ergänzen jeweils eines der Lidschatten-Duos
Die Farbabgabe: gut, sofort deckend
Der Auftrag: angenehm, durch die cremige Konsistenz leicht aufzutragen, auf der Wasserlinie stellte sich der Auftrag aber schwierig dar, da nicht haftend
Die Haltbarkeit: halten knapp einen ganzen Tag, gegen Abend leicht verblasst

Lipsticks

IMG_8829

IMG_8836

Lipstick Novum (je CHF 26.-)

Einfach schön, so ein entspannter Zug um den Mundwinkel. Die reichhaltige Komposition der beiden Farben delicate orchid und maple glow sorgt für geschmeidig zarte Lippen.

Die Farben: v.l.n.r. koralliges mittleres & schimmerndes Nude, warmer, halbmatter Rosenholzton
Das Tragegefühl: recht angenehm, der dunklere Lippenstift ist jedoch etwas austrocknend
Der Auftrag: einfach, die runde Lippenstiftfläche ist jedoch etwas gewöhnungsbedürftig
Die Haltbarkeit: durchschnittlich, der dunklere Ton hält durch die leicht austrocknende Konsistenz etwas länger

Illuminating Powder

IMG_8825

IMG_8855 Illuminating Powder (CHF 34.-)

Zart glänzend und schön unaufgeregt. Der leicht schimmernde Puder pflegt die Haut mit wertvollen Heilpflanzen und verleiht einen ausgeglichenen Teint.

Die Farbe: perlmut-schimmerndes Beige (sehr feiner Schimmer)
Der Auftrag: einfach, aufgetragen mit einem grossen Puderpinsel wirkt’s auch nicht zu schimmernd
Die Haltbarkeit: auf meiner Foundation hat der feine Schimmer einen Tag lang gehalten
Die Anwendung: ich verwende das Puder gerne als Highlighter, man kann es jedoch auch grossflächiger aufs Gesicht auftragen

Fazit: Das Motto und die Aufmachung der Kollektion gefallen mir allgemein recht gut. Dr. Hauschka spricht damit meiner Meinung nach Frauen an, die auf natürliche Schönheit setzen und dem Grundsatz “weniger ist mehr” folgen – aber trotzdem mit etwas Make-Up strahlen möchten. Das passt zur Marke, wie ich finde.

Zu den einzelnen Produkten habe ich unterschiedliche Meinungen. Die Lipsticks gefallen mir (bis aufs Design!) nicht. Der dunklere Ton geht mir zu stark ins bräunliche und trocknet meine spröden Lippen noch mehr aus, der hellere Lipstick ist mir schlichtweg zu schimmernd und zu orangestichig. Die Eyeshadow Duos fände ich eigentlich wirklich nett – wenn da der Preis nicht wäre! 34 Franken für ein Duo mit Farben, von denen ich ihn meiner Sammlung bestimmt was ähnliches besitze, sind mir schlichtweg zu viel. Meine Highlights der Kollektion sind allerdings die schönen Kajals, mit dem angenehmen, cremigen Auftrag sowie das Illuminating Powder, dass zwar mit 34 Franken auch nicht gerade günstig ist, aber definitiv was hermacht. Leute, die mit sehbarem, feinen Schimmer nichts anfangen können, werden damit nicht glücklich; wer aber auf der Suche nach einem Produkt ist, welches dem Teint (oder gewissen Stellen) einen gesunden, subtilen “Glow” verleit, dem kann ich das Puder getrost empfehlen.

 

Wie findet ihr die Kollektion? Spricht euch etwas davon an? Und was sagt ihr dazu, wenn ich limitierte Kollektionen, von denen ich mehrere Teile besitze, zukünftig wie hier gesammelt zeigen werde? Oder fehlen euch dann irgendwelche Details, die euch eigentlich am Herzen liegen?

 

Diese/s Produkt/e wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Lest dazu hier meine Handhabung.

Samstag

28

Juli 2012

8

COMMENTS

Review – Inner Glow Lipstick LE von Dr. Hauschka

Written by , Posted in Lips, Review

IMG_5999

Hallo ihr Lieben,

schon längst sind Swatches und einige Worte zur Inner Glow Lippenstift-LE von Dr. Hauschka fällig, die ich euch hier schon versprochen habe. Weil meine Lippen bis vor kurzem absolut unbrauchbar waren, hab ich die Swatchbilder bis ins Unendliche hinausgeschoben. Da die Lippenstifte aber nur noch bis Mitte August verfügbar sind, hab ich mich heute endlich mal rangemacht. Als Erstes nun aber gleich die Preview von Dr. Hauschka:

 

«Inner Glow» Lipstick LE von Dr. Hauschka

Natürliche Lippenstifte: Mit gutem Gefühl tolle Looks zaubern!

Gemäss der amerikanischen Naturkosmetikfirma «Raw Natural Beauty» konsumiert eine Frau
während ihres Lebens unfreiwillig 3,5 Kilogramm Lippenstift. Da ist es doch gut zu wissen, dass
Dr.Hauschka Kosmetik für alle Produkte nur natürliche Inhaltsstoffe erlesenster Qualität verwendet.
Die Pflanzen werden grösstenteils im eigenen Heilpflanzengarten in Bad Boll/Eckwälden nach
biologisch-dynamischer Methode angebaut und sorgfältig weiterverarbeitet, konsequent ohne
Zugabe von chemisch-synthetischen Konservierungs- oder Farbstoffen, ohne Parabene und ohne
Silikone.

Lipsticks in Limited Edition Inner Glow: Farbnuancen von transparent bis kräftig
Inner Glow steht für die Ausstrahlung, die jede Frau täglich individuell nach aussen trägt. Je nach
Tagesform definiert sie ihren eigenen Stil, unter anderem durch Make-up, Frisur und Kleidung. Die
neuen Lipsticks von Dr.Hauschka tragen mit fünf modernen Farben dazu bei, die innere Empfindung
nach aussen zu tragen. Weiblichkeit pur versprüht «red quartz» (Nr.13) mit leuchtendem kräftigem
Rot, während «beige opal» (Nr.14) dezent lachsrot färbt. In einem sinnlichen Beerenton schimmern
die Lippen mit «violet marble» (Nr.15). Hinter der leuchtenden Optik des Lipsticks «pink topaz» (Nr.16)
versteckt sich, auf die Lippen aufgetragen, ein zart-glossiges Fuchsia, während «rose crystal» (Nr.17)
in einem warmen Rosenholzton färbt. Die diesjährigen Lipsticks ergänzen mit erfrischenden Farben
die bestehende breite Palette der Dekorativen Kosmetik von Dr.Hauschka.

Wann trägt Frau was?
Da dezente Lippenstifte das Make-up der Augen verstärken, empfiehlt Dr.Hauschka Kosmetik, für
einen verführerischen Augenaufschlag zu den sanften Tönen «beige opal» (Nr.14) oder «rose crystal»
(Nr.17) zu greifen. Nr. 13 «red quartz» ist besonders passend, wenn ein sinnlicher, kirschroter Mund
gewünscht ist, «violet marble» (Nr.15) passt mit seinem mystischen Farbton ideal zu dunklerer Kleidung,
während «pink topaz» (Nr.16) ein täglicher Begleiter sein kann. Unser Tipp: Pflegen Sie Ihre
Lippen vorab mit dem Lippenkosmetikum oder mit dem Lippenpflegestift von Dr.Hauschka. Auf
glatte und geschmeidige Lippen aufgetragen, halten die Lipsticks länger und wirken ebenmässiger.

Für Schweizer: Die Kollektion «Inner Glow» ist seit dem 20. Februar 2012 erhältlich in Warenhäusern, Apotheken, Drogerien, Reformhäusern und bei den Dr.Hauschka Naturkosmetikerinnen.

Empfohlener Verkaufspreis pro Lippenstift (4,5g): CHF 31.00

IMG_5973

IMG_5997

IMG_5998

 

v.l.n.r.:

Nr. 13 – red quartz

Nr. 14 – beige opal

Nr. 15 – violet marble

Nr. 16 – pink topaz

Nr. 17 – rose crystal

Bevor ich euch Tragebilder zeige, möchte ich einige Worte zu den Lippenstiften verlieren :-)

Zur Verpackung: Die Lippenstifte stecken in einer goldenen Hülle, die relativ schwer in der Hand liegt und hochwertig scheint. Auch Öffnen und Verschliessen ist mit diesen Hüllen kein Problem und gleichzeitig muss man keine Angst haben, dass sich der Lippenstift während dem Transport plötzlich von selbst öffnen könnte. Ich weiss nicht weshalb, aber meiner Meinung nach könnte die Hülle etwas moderner sein. Irgendwie erinnert mich diese etwas an die Lippenstifte einer älteren Dame. Stört aber nicht weiter.

Bis auf Violet Marble sind die Lippenstifte sehr cremig. Ich mag dieses Gefühl auf den Lippen und empfinde meine Lippen damit als sehr gepflegt. Auch mit Auslaufen der Farbe hatte ich keine Probleme, was bei cremigen Texturen nicht selten etwas nachteilig sein könnte.

Die Haltbarkeit ist bei den cremigen Stiften (13, 14, 16 und 17) durchschnittlich. Positiv empfinde ich aber die langsame Verflüchtigung der Farbe von Stunde zu Stunde ohne das sich nur das Geringste in den Fältchen absetzt. Violet Marble ist dagegen länger haltbar, aber eben auch etwas trockener im Finish. Doch damit hatten meine eher trockenen Lippen keine Probleme, sie fühlten sich zwar nicht ganz so gepflegt an wie bei all den anderen Farben, wurden aber auch keinesfalls trockener.

Beim Auftrag der ersten drei Farbnummern (13, 14 und 15) muss man teilweise etwas Geduld aufbringen bzw. etwa dreimal nachziehen. Sobald man nämlich die Lippen aufeinander reibt (blöde Macke von mir) färbt die Farbe an der Oberlippe etwas ab, so dass man den Lippenstift leicht auffrischen muss. Hat man jedoch von Anfang an mehr Farbe aufgetragen, gibt’s auch hier kein Problem mehr.

Die Deckkraft ist bei Red Quartz und Violet Marble recht hoch, die beiden Schimmertöne Beige Opal und Rose Crystal sind mittelmässig deckend, durch den Schimmer jedoch sehr fein und Pink Topaz ist eher transparent und nicht so kräftig, wie die Farbe in der Hülle scheint.

Nr. 13 – red quartz

Lipstick 13 - 1

Lipstick 13

kräftiges Rot mit leicht koralligem Einschlag und leichtem Schimmerfinish

Nr. 14 – beige opal

Lipstick 14 - 1

Lipstick 14

relativ stark schimmernder Lachston mit feiner, rosaner Einfärbung

Nr. 15 – violet marble

Lipstick 15 - 1

Lipstick 15

kräftiger und trotzdem eher natürlicher Beerenton

Nr. 16 – pink topaz

Lipstick 16 - 1

Lipstick 16

leicht transparenter, frischer Pinkton

Nr. 17 – rose crystal

Lipstick 17 - 1

Lipstick 17

heller, schimmernder Rosenholzton

 

Fazit:

Obwohl ich nicht explizit auf naturkosmetische Produkte achte, hört sich der Satz, dass eine Frau durchschnittlich 3.5 KG Lippenstift isst, recht überzeugend an – und gibt mir irgendwie ein gutes Gefühl beim Tragen eines Lipsticks von Dr. Hauschka. Aber auch qualitativ können die Lippenstifte hier mit “normaler” Kosmetik im selben Preissegment mithalten. Meine Lippen fühlen sich gepflegt an, die Farbabgabe ist gut und (bis auf Nr. 16) recht deckend. Einzig der Auftrag der Farben 13, 14, und 15 benötigt etwas Geduld. Und wer nicht auf cremige Lippenstifte steht (bezüglich Auslaufen hatte ich keine Probleme!), die nicht ganz so lange auf den Lippen haften, wird hier nicht glücklich werden. Jedenfalls trage ich die Lippenstifte auch im Alltag sehr gerne und kann sie vorallem jenen empfehlen, die Wert auf naturkosmetische Produkte legen und für gute Qualität auch gern etwas mehr Geld ausgeben. Die Farbe beige opal (Nr. 14) gefällt mir wegen dem Orangestich und dem goldenen Schimmer an mir gar nicht, meine Favoriten sind Violet Marble und Pink Topaz (15 und 16).

Wie findet ihr die Lippenstifte? Habt ihr Erfahrungen mit Naturkosmetik? Wenn ja, lasst mich daran teilhaben :-)

 

Diese/s Produkt/e wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Lest dazu hier meine Handhabung.

Facebook Icon Instagram Icon Twitter Icon Bloglovin Icon Google+ Icon RSS Icon